WAHLGRUPPE XV – ENERGIE.

Kammerzugehörige, die auf dem Gebiet der Energieversorgung tätig sind. Zu der Wahlgruppe zählen auch Kammerzugehörige, die auf den Gebieten Kohlenbergbau, Gewinnung von Erdöl und Erdgas, Herstellung von Pellets, Kokerei und Mineralölverarbeitung, Herstellen von Biokraftstoffen und Bioheizstoffen, Aufbereitung von Kernbrennstoffen, Herstellen von Solarzellen und Solarmodulen, Photovoltaikanlagen, Windrädern, Windkraftanlagen, Wasserkraftanlagen sowie von Anlagen zur Erzeugung sonstiger erneuerbarer Energien, Wartung von Windkraftanlagen sowie Wartung und Installation von Solaranlagen/Photovoltaikanlagen tätig sind. Zu der Wahlgruppe gehören auch die Handelsvermittlung von festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen sowie von Solaranlagen und Photovoltaikanlagen. Ferner zählt zu der Wahlgruppe der Großhandel mit Maschinen der erneuerbaren Energien, mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen, mit Solaranlagen und Photovoltaikanlagen. Auch der Einzelhandel mit Motorenkraftstoffen (Tankstellen), mit Solaranlagen und Photovoltaikanlagen sowie mit Brennstoffen (Holz/Holzpellets/Brennholz) und der Transport in Rohrfernleitungen, die Tanklager und die Energieberatung gehören zu dieser Wahlgruppe.

Unsere Plenumsmitglieder in der Wahlgruppe XV:

URSEL BECKMANN

Handelskammer Hamburg, Plenarwahl 2016/2017, Ursel Beckmann, Microsol Solarsysteme *** Local Caption *** Rechte sind vom Fotografen gekauft. Fotos dürfen für Veröffentlichungen über die Veranstaltung an Dritte weitergegeben werden. Nicht aber für anderweitige Veröffentlichungen. Bilder sind für Handelskammerpublikationen frei!
Fotonachweis nicht vergessen. Beispiel: Handelskammer/Magunia

KONTAKT

Ursel Beckmann
Prokuristin microsol Solarsysteme GmbH

E-Mail:
ursel.beckmann@sydneysolar.de

Telefon:
015201825183

„Ich kandidiere, weil die Zwangsbeiträge abgeschafft gehören und der Klimaschutz meine starke Stimme braucht.“

Ursel Beckmann ist Prokuristin der microsol Solarsysteme GmbH, einem 25-jährigen Fachgroßhandel für erneuerbaren Energien und Installationsbetrieb von ökologischer Haustechnik.

Die microsol Solarsysteme und ihre Mitarbeiter*innen setzen sich für die schnelle Umsetzung der UN-Klimaziele von Paris 2016 ein und vermitteln dies seit Anbeginn in Praktikas für Student*innen, Zuwanderer und Trainees vieler Nationalitäten, seit mehr als 10 Jahren in der Ausbildung als Anlagenmechaniker*in mit Schwerpunkt Umwelttechnik und Erneuerbare Energien und mit vielfachen Aktionen an den Hamburger Schulen.

Die microsol Solarsysteme hat langjährige Erfahrung im Umwelt- und Ressourcenschutz und ist von Beginn an im Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe zertifiziert.
Als Umwelt- und Luftgütepartnerin der Stadt Hamburg setzt sie sich energisch für nachhaltiges Wirtschaften ein und hat den Fuhrpark zu 75% auf Elektromobile umgestellt.

Ursel Beckmann ist gelernte Diplom-Chemikerin und Studienrätin und seit vielen Jahren sehr aktiv in ehrenamtlichen kommunalen Aufgaben wie der Deputation der Bau- und Umweltbehörde oder der Stadtteilkonferenz Bramfeld.
Sie hat die „Ökologische Siedlung Braamwisch“ projektiert und mit umgesetzt und ist Vorsitzende des Hamburger Vereins ecoact e.V.
Der gemeinnützige Verein ecoact ist Mitglied im „International Network for Sustainable Energy – INFORSE“, einem weltweit agierenden Zusammenschluss kleiner NGO’s, die sich im Klimaschutz engagieren.
Ursel Beckmann ist seit vielen Jahren Präsidentin von INFORSE-Europe, ihr Schwerpunkt ist die Durchführung von Energieworkshops in verschiedenen europäischen Umweltzentren. Sie hat an diversen UN-Klimakonferenzen mit INFORSE-Mitgliedern aus aller Welt teilgenommen und vor Ort die Parlamentarier*innen beraten.

JÖRG DÜRRE

Joerg Duerre, Biomotor GmbH,  (Wahlgruppe XV Energie)
am 21.11. 2016  in Hamburg. Foto Ulrich Perrey *** Local Caption *** Rechte sind vom Fotografen gekauft. Fotos dürfen für Veröffentlichungen über die Veranstaltung an Dritte weitergegeben werden. Nicht aber für anderweitige Veröffentlichungen. Bilder sind für Handelskammerpublikationen frei!
Fotonachweis nicht vergessen. Beispiel: Handelskammer/Magunia

KONTAKT

Jörg Dürre
Geschäftsführer Biomotor GmbH

E-Mail:
joerg.duerre@savoa.de

Telefon:
040 60 08 58 90

Webseite:
www.biomotor.de

„Ich kandidiere, weil die Zwangsbeiträge abgeschafft gehören und mehr Transparenz gut für die Kammer ist.“

MATTHIAS EDERHOF

Handelskammer Hamburg, Plenarwahl 2016/2017, Matthias Ederhof, Energienetz Hamburg eG *** Local Caption *** Rechte sind vom Fotografen gekauft. Fotos dürfen für Veröffentlichungen über die Veranstaltung an Dritte weitergegeben werden. Nicht aber für anderweitige Veröffentlichungen. Bilder sind für Handelskammerpublikationen frei!
Fotonachweis nicht vergessen. Beispiel: Handelskammer/Magunia

KONTAKT

Matthias Ederhof
Vorstand Energienetz Hamburg eG

E-Mail:
matthias.ederhof@energienetz-hamburg.de

Telefon:
040 2577 676 18

„Ich kandidiere, weil die Zwangsbeiträge abgeschafft gehören und mehr als 500.000 EUR Gehalt für den Hauptgeschäftsführer nicht angemessen ist.“

Matthias Ederhof ist Vorstand der EnergieNetz Hamburg eG, einem Unternehmen, daß sich in der Metropolregion Hamburg für die konsequente Umsetzung der Energiewende engagiert. Die EnergieNetz Hamburg eG investiert in und betreibt Anlagen zur dezentralen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen, vorzugsweise in Mieterstromprojekten. Und sie investiert in und betreibt klimafreundliche Nahwärme-Versorgungsnetze, vorzugweise in der Ausprägung als Niedrigtemperaturnetze, die besonders gut zur Aufnahme von gewerblicher Abwärme und erneuerbarer Wärmequellen geeignet sind.
Matthias Ederhof engagiert sich für eine stärkere Einbeziehung der Bevölkerung bei der Ausgestaltung und Umsetzung der Energiewende und eine Stärkung der kleinen und mittelständischen Unternehmen beim Umbau unserer Energieversorgung.
Er ist stellvertretender Sprecher des von der Hamburger Bürgerschaft eingesetzten „politischen Energienetzbeirates der Freien und Hansestadt Hamburg“, der die verschiedenen Akteursgruppen und Parteien der Stadt in einem Forum zusammenbringt und das die Umwelt- und Energiebehörde bei grundsätzlichen Fragen der Hamburger Energiepolitik berät.
Matthias Ederhof studierte Physik und später Betriebswirtschaft. Neben dem Beruf, der Familie und seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten widmet er sich gerne dem Segeln, dem Motoradfahren und dem Laufen.

Matthias Ederhof wird sich im Plenum der Handelskammer für folgende Themen engagieren:

(1) Abschaffung der Zwangsbeiträge
(2) Reduzierung der HK-Aktivitäten dort, wo private Unternehmen bereits aktiv sind
(3) Fokussierung der HK auf die Ausbildungsaufgaben, die Interessenvertretung der Gesamtwirtschaft und hoheitliche Aufgaben
(4) Strikte Neutralität in politischen Fragen, die die Stadt und die Öffentlichkeit spalten
(5) Förderung der Energiewende und des Kohleausstiegs in Hamburg

Die Fotos der Kandidaten wurden uns freundlicherweise von der Handelskammer Hamburg zur Verfügung gestellt.

Fotos Des Kandidaten Jörg Dürre:
Handelskammer Hamburg / Ulrich Perrey

Fotos der Kandidatin Ursel Beckmann und des Kandidaten Matthias Ederhof:
Handelskammer Hamburg / Christian Stelling

Die Kammer sind WIR!

Die Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer sind aufgefordert vom 16. Januar bis 14. Februar 2017 das Plenum der Handelskammer Hamburg zu wählen. Unser Bündnis Die Kammer sind WIR! macht den Wählern ein Angebot: Wir wollen die Handelskammer modernisieren, reformieren und die Zwangsbeiträge abschaffen. Für die Wahl 2017 tritt das Bündnis mit insgesamt 57 Kandidaten an.
© Die Kammer sind WIR! 2016