Kammer-Präses Bergmann reicht Amtsvorgängern die Hand

Hamburger Abendblatt, 29.12.2017.  Von Martin Kopp.
Versöhnliche Töne bei der traditionellen Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns. Bürgermeister Olaf Scholz als Ehrengast.

Der Präses der Handelskammer Hamburg, Tobias Bergmann, will den Streit mit seinen Amtsvorgängern beilegen. Wenn die Wirtschaftslenker in der Stadt begännen, sich gegenseitig die Ehrbarkeit abzusprechen, würde die gesamte Wirtschaft darunter leiden, sagte Bergmann in seiner Rede anlässlich der Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg in der Handelskammer. Damit reagierte er auf die Kritik mehrerer Altpräsides, die ihm im Abendblatt die Missachtung der Werte eines Ehrbaren Kaufmanns vorwarfen und deshalb die traditionelle Jahresschlussversammlung der Hamburger Wirtschaft boykottierten. „Ich möchte in einen Dialog mit den Kritikern treten und habe deshalb die Altpräsides zu einem Treffen am Vorabend des Kammergeburtstags am 19. Januar eingeladen“, sagte Bergmann vor rund 1700 Gästen im Börsensaal.

Hinterlasse einen Kommentar

*Pflichtfeld Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen

*

*

Die Kammer sind WIR!

Die Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer sind aufgefordert vom 16. Januar bis 14. Februar 2017 das Plenum der Handelskammer Hamburg zu wählen. Unser Bündnis Die Kammer sind WIR! macht den Wählern ein Angebot: Wir wollen die Handelskammer modernisieren, reformieren und die Zwangsbeiträge abschaffen. Für die Wahl 2017 tritt das Bündnis mit insgesamt 57 Kandidaten an.
© Die Kammer sind WIR! 2016